Warum es wichtig ist

Das Problem

Fake News, Filterblasen und Hass im Netz sind die Schlagworte einer unübersichtlich gewordenen Medienlandschaft. Viele Menschen informieren sich heutzutage größtenteils online. Dort treffen sie auf eine unüberschaubare Menge an Informationen, welche ungefiltert auf sie einwirkt. Im Internet können sie exzellente Texte lesen, treffen aber auch auf Falschmeldungen und Verschwörungstheorien. Soziale Netzwerke und Suchmaschinen präsentieren verschiedene Quellen gleichwertig nebeneinander. Doch welche Seiten belügen ihre LeserInnen und welche berichten die Wahrheit? Vielen Menschen haben Schwierigkeiten dies selbst zu beurteilen.

Unsere Lösung

Der „Digitale Kompass“ bietet Workshops für SchülerInnen, LehrerInnen und Erwachsene in Österreich und Deutschland. Darin vermitteln wir ein Handwerkszeug für einen kritischen und bewussten Umgang mit Informationen im Internet. Die TeilnehmerInnen unserer Seminare lernen spielerisch, Artikel, Fotos und Videos analytisch und reflektiert zu bewerten, sowie richtig im Internet zu recherchieren. Zudem wechseln sie selbst in die Rolle eines Medienakteurs und veröffentlichen auf einem Blog ihre eigenen Beiträge. Dadurch erkennen sie, wie Medieninhalte entstehen und welche Faktoren dies beeinflussen.

Digitaler Kompass – in 83 Sekunden erklärt

News

Der „Digitale Kompass“ an der VHS Wien

Das Institut für digitale Kompetenz und Medienbildung bietet ab dem kommenden Semester erstmals drei verschiedene Workshops zum Thema „Wahrheit oder Lüge im Internet“ an der Volkshochschule Mariahilf an. 

Workshop im Borg3: Wer wird Medienprofi?

Wie kann man zwischen Wahrheit und Lüge im Internet unterscheiden? Das Institut für digitale Kompetenz und Medienbildung klärte darüber gestern in einem 4-stündigen „Fake News“-Workshop im BORG3 auf.